Die Schätze, die in uns schlummern und der Weg zu unseren verborgenen Kreativität

Meine Kreativität wohnt in der Mitte meines Körpers und ist Sonnengelb! Ja richtig! Woher ich das weiß? Dank einer Meditations- und Yogaeinheit mit der wunderbaren Yogalehrerin Catrin Schweizer (Insta: @practice.feel.glow).

Bei der angeleiteten Meditation habe ich sie visualisieren können, meine Kreativität und bin mir nochmal darüber bewusst geworden, wie wertvoll es ist, zu wissen, was in einem verborgen liegt.

Ich glaube fest daran, dass jeder von uns etwas in sich hat, etwas von dem man weiß, dass es die wahren Bestimmung ist und der Sinn warum man hier auf dieser schönen Welt ist. Ob man es wie John Strelecky den „Zweck der Existenz“ nennt oder wie Laura Malina Seiler “die Schöpferkraft” oder wie Elizabeth Gilbert „unsere Kreativität“ ist egal, sie alle meinen das Gleiche. In jedem von uns schlummert eben dieser eine Diamant, der wartet entdeckt und geschliffen zu werden um ein Leben lang zu strahlen und das Schicksal beobachtet uns auf unserem Weg der Entdeckung. Ich weiß, dass da etwas ist, ich kann es spüren. Ich hab keinen Plan, wie ich es am besten, am
leichtesten finde, an den Tag bringe, es lebe, aber ich weiß dass ich auf dem Weg bin, es herauszufinden.

Nicht nur die Entdeckungen, auch den Weg oder das schlichte Bewusstsein, dass dort etwas ist, wünsche ich jedem.

Obwohl ich in schweren Momenten manchmal die Menschen beneide, die täglich ihr Leben verstreichen lassen, vermeintlich zufrieden weil sie nie darüber nachdenken, dass dort noch mehr sein könnte, möchte ich niemals tauschen! Das Leben ist unser Geschenk. Es mit der uns gegebenen Bestimmung (ich weiß es klingt theatralisch) zu leben, ein Stück weit unsere Verantwortung. Es nicht mit beiden Händen fest zu umschließen und es ergründen zu wollen, in meinen Augen Verschwendung.

Ja wenn es nur nicht so verdammt schwer wäre, es einfach zu machen, dem
Gefühl, dem Instinkt zu folgen. Aber zu wissen, dass es da ist, reicht um nicht aufzugeben. Was für ein beruhigendes Gefühl, dass sie dort sitzt, meine sonnengelbe Kreativität und einfach wartet, bis ich soweit bin.

Danke dafür!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.