Tiny Houses – der neue Wohntrend und warum wir plötzlich weniger statt mehr wollen

Werbung wegen Nennung/ umbeauftragt und unbezahlt

Süße kleine Häuschen mit wenig Wohnfläche, sogenannte Minihäuschen oder Tiny Houses sind momentan ein Wohntrend und machen das Wohnen in einem eigenen Haus auch für Leute mit geringeren finanziellen Mitteln oder mit wenig verfügbarer Fläche zugänglich.

1. Tiny Houses, ihre Entstehung

Unter einem Tiny House versteht man ein sehr kleines Haus, das Wohnraum und Platz für das Nötigste bietet und circa 15 qm – 45 qm groß ist. Ihren Ursprung fanden die Tiny Houses in den USA und wurden aufgrund der niedrigen Baukosten sowie der niedrigen laufenden Kosten immer attraktiver. Hierzulande ist einer der bekanntesten Tiny House Besitzer der frühen Stunde der uns sicherlich allen bekannte Peter Lustig aus der Serie „Löwenzahn“. Der Bauwagen von Peter Lustig ist eine mobile Variante des Tiny Houses und für Menschen geeignet, die gerne flexibel sind, was ihre Wohnumgebung angeht.

photocredit: Tiny House Diekmann

2. Nachhaltigkeitsaspekte lösen niedrige Baukosten ab

In Deutschland hat die Bewegung der Minihäuschen in den letzten Jahren so richtig Fahrt aufgenommen. Im Vordergrund stehen hierbei nicht mehr nur die geringen Kosten sondern nun auch der Nachhaltigkeitsaspekt. Durch die Verwendung möglichst nachhaltiger Stoffe wie Holz und als Dämmstoff Schafwolle, Hanf oder Seegras ist der ökologische Fußabdruck möglichst gering. Auch die Bestückung der Minihäuser mit Photovoltaikanlagen und Solarthermieanlagen für die Möglichkeit eines Inselbetriebs ist für diejenigen, die das Nomadenleben lieben und auf Nachhaltigkeit achten immer attraktiver.

3. Wo finde ich Tiny Houses in Deutschland?

Es gibt mehrere Anbieter für Tiny Houses. Eines davon ist zum Beispiel Tiny House Diekmann, die verschiedene Materialien und Designs anbieten und mit denen man sein eigenes Tiny House planen kann. Ein weiterer Anbieter ist die Tischlerei Bock, die ebenso Tiny Houses anbietet.

4. Was solltest du vorher beachten?

Du solltest dir darüber bewusst werden, ob du mit wenig Platz und Lebensraum auf Dauer auskommst und zufrieden bist. Es kann sehr befreiend sein sich von all dem Ballast zu befreien und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und nur die Dinge bei sich zu haben, die einem wichtig sind. Viele von uns (ich zähle mich ebenfalls dazu und spreche daher aus Erfahrung) neigen dazu Lücken in ihrem Leben mit Dingen zu füllen in der Hoffnung, dass sie sich danach besser fühlen. Aber das Gefühl hält meist nur kurz an und verspricht keine nachhaltige Erfüllung. Vielmehr ist es sinnvoll sich auf sich zu besinnen und sich zu fragen was man für sich und die Verwirklichung seiner Bestimmung tun kann um ein vollkommen erfülltes Leben zu führen, dass keine Erfüllung mehr im Außen sucht.

Wenn du Lust auf einen Test hast, dann bietet sich vielleicht ein Urlaub in einem Tiny House an. Im Fichtelgebirge beispielsweise gibt es ein ganzes Tiny House Village .

photocredit: Tiny House Diekmann

5. Tiny House selbst bauen?

Wer sein Tiny House gerne selbst bauen möchte, kann das entweder mit einer Anleitung tun oder einen Workshop besuchen. Workshops könnt ihr ebenfalls bei Tiny House Village buchen. Pläne zum Bauen findet ihr beispielsweise hier.

6. Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Neben den Kosten für das Grundstück für das ihr euch entscheidet, solltet ihr die Kosten für das Tiny House einkalkulieren. Diese sind unterschiedlich je nach Größe, Ausstattung und vor allem der Frage wieviel ihr selbst anpacken wollt. Grundsätzlich gilt jedoch, dass der Quadratmeterpreis eines Minihauses nicht unbedingt anders ist als bei einem „normalen Haus“. Der günstigere Preis ergibt sich vielmehr aufgrund der geringen Größe des Hauses.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hallo! 🙂

    Ein sehr schöner Beitrag zum Thema Tiny Houses. Es ist schön zu sehen wie sich auch in Deutschland immer mehr Leute damit befassen.

    Falls jemand sich etwas näher mit den einzelnen Tiny House Typen (ja es gibt mehrere :)) befassen möchte, gibt es hier eine super Informationsseite: https://livee-house.com/minihaus/