MBFW Berlin Frühling/Sommer 2017 rebekka ruetz

ENG: The first post of the category fashionweek is online right now. Yeah! Time to celebrate, so go out, buy some ice cream and champagne and say cheers to a new possibility of getting really close and deep into the fashion world. I’m so happy, that I got the chance to be part of the Fashionweek in Berlin this summer. So I really need to share with you what I saw. And this will not be the last post of this category. There will be posts about every Fashionweek and Show I’m taking part of and want to write about.  But not only that I’m writing about the shows I’ve visited, I will also give you the most important information about the dates of Fashionweek and how to apply.

Today I’m getting started with the Show of rebekka ruetz.

Inspiration

The title of the Show was „Funkart“.

The Inspiration of the designer was to bring the feeling of Tirol and the ambiance of the Castle Ambras to the catwalk. Rebekka Ruetz wanted to carry the visitors off to the art and cultural history of Tirol. Not only the goodie bags were lovingly picked out with small goodies from Tirol, the collection as well was full of Tirol life spirit.

Realization

The realization of the inspiration was really consequent. Flower pattern met a printed pattern with the copy of paintings from Castle Ambras. Most if the dresses and skirts had a classy rokkoko cut and were really flared beginning at the waist. I really liked the coat with the pattern from the copy of a painting from Castle Ambras and a dress with this kind of pattern. Conspicuous was that nearly every outfit was crowned by a golden belt.

Trend

It’s really difficult to see a trend in this collection for the upcoming summer season 2017 because the theme of the collection is limited. But I just can tell you like every season, go for soft falling pieces and in this case: be corageous and go for pattern and golden tones.

 

 

DE: Der erste Post in der neuen Kategorie Fashionweek wird eröffnet. Ab jetzt wird es hier Posts rund um das Thema Fashionweek geben. Ich werde euch die Shows vorstellen, bei denen ich sein durfte, Trendvorschauen posten, aber auch alles rund um die aktuellen Termine der Fashionweek berichten. 

Heute beginne ich damit euch die Show von rebekka ruetz.

Inspiration

Der Titel der Kollektionlautete „Funkart“.

Die Inspiration für ihre Kollektion holte sich die Designerin auf Schloss Ambras in Innsbruck. Mit der Kollektion wollte uns die Designerin die Tiroler Kunst- und Kulturgeschichte näherbringen und holte nicht nur in den Goodie Bags, sondern auch deutlich sichtbar in ihrer Kollektion das Tiroler Lebensgefühl auf den Laufsteg.

Umsetzung

Die Kollektion wurde von der Designerin konsequent umgesetzt! Das Tiroler Lebensgefühl und vor allem die künstlerische Note verlieh den Entwürfen von Rebekka Ruetz ihre Farb- und Formgebung. In ihre Kollektion fanden sich die leichten Naturelemente in Form von opulenten Blumenmustern ebenso wieder wie die schweren Barockelemente. Besonders die Stoffdrucke waren geprägt von dem Abbild vierer Gemälde aus dem Schloss Ambras. Die Stücke wirkten dadurch plastisch und aufgelockert. Besonders die Stiefel im Rokkokodesign haben es mir aufgrund ihrer Außergewöhnlichkeit angetan. Auch der Mantel mit dem Gemäldeaufdruck ist sehr schön gelungen. Auffällig waren besonders die goldenen Gürtel, die nahezu jedem Look aufgesetzt waren.

An Materialien wurden Seide, Baumwolle, Spitze, hochwertige Lederimitationen und feinste Kunstfasern sowie Strick verwendet. Besonders gelungen erscheint der Wechsel zwischen fließenden, weichen Stoffen und schwer und opulent wirkenden Stoffen.

Trend gesetzt

Welcher Trend sich aus dieser Kollektion für die Sommersaison 2017 erschließen lässt, ist schwierig. Denn fest steht, dass aufgrund der präzisen Inspiration, nämlich dem Schloss Ambras und dem Naturerlebnis Tirol, eine klar umrissene Festlegung gesetzt wurde, die keinen Raum für allgemeine Festsetzungen lässt. Jedoch kann zumindest eines abgeleitet werden, genau wie in nahezu jeder Frühlings und Sommerkollektion sind leichte fließende Stoffe auch dieses Jahr wieder ein Thema. Als Ergänzung und Kontrast kann dann nur gesagt werden. Mut zum Muster!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.