6 Bausteine für eine gelassene Morgenroutine – abgestimmt auf dein Zeitfenster

Photos: von Nadine Kopp (@KOPPIRIGHT)

Werbung wegen Nennung und Markenerkennung sowie Verlinkung

Mit einer Morgenroutine in den Tag starten, den Tag begrüßen und Zeit für sich selbst nehmen. Wer bereits eine Morgenroutine in seinen Alltag integriert hat, weiß, wie wohltuend es sein kann. Wäre da nicht das kleine Teufelchen auf der linken Schulter, das immer wieder flüstert: “du hast keine Zeit dafür, du musst doch jetzt….”. Um unserer selbst willen schieben wir dieses kleine Teufelchen mal ganz getrost beiseite und überlegen uns lieber, wieviel Zeit wir uns pro Tag nehmen können um eine Morgenroutine zu etablieren. Sind es 10 Minuten? Prima, wie wäre es dann mit einer 10 minütigen Meditation oder 5 Minuten Öl ziehen und 3-4 Minuten auf einen Song deiner Wahl tanzen oder 10 Minuten freies Schreiben. Du verstehst das Prinzip? Für jedes Zeitfenster stelle ich euch 6 Bausteine vor, die ihr je nach Zeit und Belieben easy miteinander kombinieren könnt. Habt viel Spaß beim Ausprobieren, ich freue mich schon jetzt auf eure Erfahrungen.

Yogaeinheit: 20 Minuten

Den Morgen mit einem wundervollen Sonnengruß beginnen. In den Tag starten mit einer 20 minütigen Yogaeinheit wird eurem Körper und eurem Geist gut tun. Es muss nicht immer die 1,5 stündige Yogapraxis sein. Für den Start in den Tag reichen oftmals schon leichte dehnende Bewegungen für 20 Minuten. Ihr könnt eine geführte Yogaeinheit wählen oder ihr bewegt euch frei, wie es sich für euren Körper gerade am besten anfühlt.

Beispiele für eine geführte Yogaeinheit findet ihr hier:

Video von Mady Morrison
Video von Mady Morrison

Freies Schreiben: 10 Minuten

Einfach drauf los schreiben. Stell dir einen Timer auf 10 Minuten und schreib einfach drauf los. Alles was dir einfällt, alles was dir in den Sinn kommt. Einfach losschreiben. Du wirst sehen wie befreiend es auf sein kann und welche Gedanken und Gefühle hochkommen. 10 Minuten pro Tag, die sich mehr als lohnen.

Öl ziehen: 5 Minuten

Öl ziehen ist eine tägliche Methode zu Entgiftung. Da sich die meisten Bakterien im Mundraum ansammeln bindet man diese beim Öl ziehen (Öl immer wieder durch Zähne und Mundraum ziehen, schlürfen, saugen) mit dem Öl und spuckt es anschließend in den Restmüll, um die Bakterien nicht ins Abwasser gelangen zu lassen. Nicht nur für die Mundhygiene ist Ölziehen geeignet auch als ganzheitliche Therapie vieler anderer Krankheiten wird es angewandt, beispielsweise bei Migräne, Hauptproblemen oder Magenbeschwerden. 5 Minuten am Tag sind für den Anfang ausreichend. Wer es sich zutraut und schafft kann später zwischen 10 und 15 Minuten ziehen. Als Öl kann man beispielsweise kalt gepresstes Sesamöl oder Sonnenblumenöl sowie natives Kokosöl verwenden.

Auf einen Song tanzen 3-4 Minuten

Es dauert gar nicht lange aber es macht so viel für dich und dein Körpergefühl, tanzen. Ganz frei so wie dir gerade ist, bewegst du dich im Takt der Musik, kreist die Hüften, hebst die Arme über den Kopf, drehst und wirbelst herum. Lass los, fühl dich frei und tanze zu deinem aktuellen Lieblingssong. Das ganze dauert nur 3-4 Minuten, gut jedoch so unglaublich viel für dich.

Meditation 10 Minuten

Es gibt im grundsätzlichen 2 Arten der Meditation. Geführte Meditationen oder Meditationen in denen man einfach nur in Stille sitzt. Ich bevorzuge Variante 2, wer jedoch noch nie eine Meditation gemacht hat, kann aber auch mit einer geführten Meditation beginnen. 

Ein Beispiel für eine geführte Meditation findet ihr hier:

Video von Mady Morrison

EFT Klopfakupressur 5-10 Minuten

EFT bedeutet Emotional Freedom Technique und ist eine Akupressurmethode die Elemente aus der Traditionelle Chinesischen Medizin und der Modernen Psychologie kombiniert. Durch das Klopfen bestimmte Punkte unseres Körpers werden die körpereigenen Energiebahnen aktiviert. Während des Klopfens spricht man Gedanken, Gefühle oder Ereignisse aus, die belastend sind und versucht Blockaden zu lösen. Wer es gerne ausprobieren möchte sollte unbedingt Brittas Account dazu ansehen. Hier führt sie durch eine EFT-Runde zum Thema Wut.

https://www.instagram.com/tv/B8dLzTSlwE6/?utm_source=ig_web_copy_link

Ich hoffe für euch ist der ein oder andere Baustein dabei und ihr könnt ab JETZT, ab HEUTE eine Morgenroutine etablieren, die euch die nötige Ruhe und Kraft für den Tag gibt.

Alles Liebe

Eure Elisa

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.